donderdag 23 januari 2014

Es scheint alles verloren zu sein, obwohl wir noch nicht angefangen haben zu spielen!

Donnerstag, 23. Januar 2014

Die Welt verbessern
Wir stehen morgens auf und es ist ein neuer Tag.
Es scheint so als ob sich nichts geändert hätte, aber ist es wirklich so?
Gestern ist dies und das passiert und all das ist im Jetzt Moment -> Illusion.
Wir denken an morgen und machen uns Sorgen oder Hoffnungen und all das ist im Jetzt Moment -> Illusion.
Aufeinmal wachen wir auf und merken, es gibt nur das Jetzt und nur diesen Moment, im Hier.
Wenn wir was ändern wollen, dann ist das (hier und jetzt) der richtige Ort und die richtige Zeit.
Ab diesem Moment ist es eine bewusste Entscheidung, ob man in Illusionen oder in seiner Wahrheit lebt.
Man erkennt das das Leben durch einen fließt und das man kein Opfer der Realität ist.
Wir öffnen unsere Augen und sehen Informationen (Bilder, Schrift...)
Informationen die durch uns zur Realität werden, zu unserer Welt und unsere Welten gemeinsam nennen wir die Welt.
Es gibt Menschen die Informationen täglich nur konsumieren, das Werkzeug das sie benutzen nennt man Medien. Es gibt Gruppen die diese Medien kontrollieren und ein gewisses Weltbild dadurch erschaffen, diese Informationen fließt dann durch Millionen auf diesem Planeten. Niemand zwingt diese Menschen zu konsumieren, genau so wenig wie man einen Drogensüchtigen zwingt täglich seine Drogen zu konsumieren.

Also wenn wir die Welt verbessern wollen, sollten wir unsere eigene Welt verbessern.
Jetzt wo wir verstehen was unsere Welt ist, sollten wir die Informationen, die durch uns fließen bewusst wählen. 

Wenn ich schreibe wir sollten unsere Welt verbessern, heisst es nicht, wir sollten nur auf uns schauen und schauen das es nur uns gut geht.
Ab dem Moment, wenn wir erkennen das wir alle EIN Organismus sind, macht es kein Sinn nur auf ein Teil des Organismus acht zu geben.
Wenn ich als Beispiel meinen Körper als ein Organismus sehe, genau wie die Menschheit ein Organismus ist, dann würde mein linkes Bein nicht mein rechtes Bein verletzen, um an die Macht zu kommen. Wenn es das tun würde, dann könnte das Ganze nicht laufen und das Ganze wäre beeinträchtigt.
Wir sind das Ganze
Wir sind die Menschheit
Wir sind der Planet
Wir sind das Universum
Wir sind Liebe
 

 

Keine Kommentare:


Kommentar veröffentlichen


Geen opmerkingen:

Een reactie plaatsen